Pioneer A DuPont Business
Germany | Select Your Location >

 

Fütterung

Optimale Maissilage für Ihre Ration erzeugen!

Historisch niedrige Milchpreise erfordern, dass die Milchproduktion aus Maissilage optimiert wird. Oberstes Ziel ist ein hoher TM-Ertrag, aber auch die Inhaltsstoffe, vor allem Stärkegehalt und Stärkeverdaulichkeit sind wichtig, denn: 1. Stärkereiche Maissilage ersetzt teures Kraftfutter 2. Stärke in Maissilage muss im Pansen hochverdaulich sein – Körner im Kot vermeiden 3. Konservierungsverluste sind teuer – sie betreffen immer hochverdauliche Inhaltsstoffe

Optimale Grassilage für Ihre Ration erzeugen!

In Zeiten hoher Pacht- und Futtermittelpreise kommt dem Ernte- und Siliermanagement auch bei Grassilage entscheidende Bedeutung zu, um einen möglichst großen Anteil des auf dem Feld geernteten Ertrages konservieren zu können. Denn durch sichtbare (z. B. Schimmelpilze) und unsichtbare Verluste (z. B. Eiweißabbau) verloren gegangene Nährstoffe müssen im Rahmen der Rationsgestaltung durch teure Energie- oder Proteinfuttermittel ersetzt werden.

Wenn die Maisernte nicht wie geplant ablaufen kann

Entscheidend für den Erntezeitpunkt ist, ob noch Zuwachs stattfinden kann. Ist dies nicht der Fall, sollte der Bestand umgehend geerntet werden. Anderenfalls sollten mögliche (Stärke-) Zuwächse realisiert werden! Witterung (Hagel, Frost, Trockenheit, Nässe usw.) und Pflanzenkrankheiten (Blattfleckenkrankheit, Maisbeulenbrand, Fusarien) können eine vorgezogene Ernte erforderlich machen.

Last Modified:23. November 2017
076A3F23-C49E-FB78-AE22-42E05305F297