Pioneer A DuPont Business
Germany | Select Your Location >

 

Die wichtigsten Anbaugründe

   

 

In der Saison 2014/2015 wächst Clearfield-Winterraps auf rund 26.000 Hektar in über 750 Betrieben. Die bisherigen Anbauerfahrungen sind rundum positiv:
      

Deutlicher Ertragsvorteil der Clearfield-Rapshybriden
Landwirte hatten für den Anbau von Clearfield®-Rapssorten solche Flächen ausgewählt, die eine schwierige, mit bekannten Herbiziden oft nicht beherrschbare Verunkrautung aufwiesen. Deshalb zeigten sich die Anbauer von der Korn- und Ölertragsleistung sehr positiv überrascht. Durchschnittlich erzielten die Landwirte mit dem Clearfield®-Raps etwa 5 % höhere Korn- und Ölerträge als auf den innerbetrieblichen Vergleichsflächen.  

Hohe Leistung der Clearfield®-Sorten
Mit dem Herbizid Clearfield®-Vantiga® D, das nur zu Clearfield®-Rapssorten einsetzbar ist, wurden neben der Standardverunkrautung auch schwer oder gar nicht bekämpfbare kreuzblütige Unkräuter sowie in vielen Fällen auch Ausfallgetreide effizient beseitigt. Dazu kommt die Ausschaltung von Durchwuchsraps, dessen nachteiliger Einfluss auf Ertrag und Qualität bisher unterschätzt wurde.

Clearfield®-Vantiga® D ermöglicht weites Anwendungsfenster
Ein weiterer, sehr positiver Effekt ist die hervorragende Kulturpflanzenverträglichkeit von Clearfield®-Vantiga® D, das im Gegensatz zu herkömmlichen Breitbandherbiziden im Nachauflauf angewendet werden kann. Ungras und Unkraut bekämpfende ALS-Hemmer (u.a. Sulfonylharnstoffe), die in der Vorfrucht zum Einsatz kamen und nicht vollständig abgebaut sind, können die Jugendentwicklung von herkömmlichem Raps verlangsamen. Clearfield®-Raps wird diesbezüglich nicht beeinflusst, was u.a. auf Trockenstandorten und bei pflugloser Bewirtschaftung positiv bewertet wird.

Unkrautbekämpfung in Folgekulturen beachten
Der Vorteil der Toleranz der Clearfield®-Sorten gegenüber Teilmengen von ALS-Herbiziden wird von den Kritikern als der größte Nachteil des Clearfield®-Systems gesehen. Sie befürchten, dass die Landwirte die Kontrolle über den Clearfield®-Ausfallraps verlieren könnten. Dabei wird vergessen, dass viele Landwirte den Ausfallraps auch ohne den gezielten Einsatz
von ALS Herbiziden im Griff haben und sehr selten gezielte Nachbehandlungen gegen Ausfallraps notwendig werden.

Hoher Zufriedenheitsgrad bei Anbauern
Die Bilanz der Clearfield®-Anbauer nach drei Jahren ist äußerst positiv, sowohl hinsichtlich der Herbizidleistung von Clearfield®-Vantiga® D, als auch der Ertragsleistung der Clearfield®-Hybriden. Ein bisher noch nicht angesprochener Vorteil ist für viele Betriebe eine Risikoabsicherung auf schwierigen Standorten, die das Clearfield®-System durch das lange Anwendungsfenster bietet.
 

Clearfield® ist eine Marke von BASF. 

 

 
Last Modified:4. Februar 2016
DB22D435-AE9D-2EFD-31A2-55664E3392AF